Großer Wortschatz, geschmeidige und transparente Wortbildung, hochdifferenzierter Satzbau, Beziehungsbegabung ... um welche Sprache geht es hier?

Mittagspause. Das Brötchen ist geschmiert. Ab mit dem Teller an den Schreibtisch und ein bisschen im Internet stöbern.

Was gibt es denn heute so an der Nachrichtenfront. Olympia – das weckt nicht so mein Interesse. Die Konflikte in der Welt – ich fühle mich augenblicklich müde und erschöpft. Trump vs. Clinton – nee, nicht zum Mittagessen.

Doch dann stoße ich auf einen Artikel in der F.A.Z. zum Thema Sprache, zum Thema Deutsch – und ich bin begeistert!

Roland Kaehlbrandt ist Vorstandsvorsitzender der Stiftung Polytechnische Gesellschaft in Frankfurt am Main und Mitglied des Kuratoriums der Deutschen Akademie für Sprache und Dichtung. Und er hat über meine Muttersprache einen Artikel geschrieben, den ich allen, die Sprache lieben, ans Herz legen möchte: Hallo! Was geht? Alles gut! Ja – der Artikel ist lang – aber man muss sein Mittagsbrötchen ja auch nicht hinunterschlingen, man kann es ganz langsam genießen, bis zum letzten Wort des Artikels ...


zurück zu Dies und Das

zurück zur Startseite